Aktion starten

#niewiederkippenschnippen (mit Abstimmungsaschern an Brennpunkten das unreflektierte Wegschnippen von Kippen kanalisieren)

Bei Zigarettenkippen handelt es sich um toxischen Plastikmüll. Durch Regenwasser werden Giftstoffe wie Nikotin und Arsen aus der Kippe ausgewaschen und gelangen so ins Abwasser, in Oberflächengewässer oder den Boden. In Gewässern und Böden töten sie Tiere und Pflanzen oder hemmen deren Entwicklung. Obwohl es sich beim achtlosen Wegwerfen einer Kippe um eine Ordnungswidrigkeit handelt, die mit einem Bußgeld bestraft werden kann, landen schätzungsweise 2/3 aller Kippen in der Umwelt. Richtig entsorgt werden sie über den Restmüll. Es gibt bereits Unternehmen, die sich mit dem Recycling von Kippen beschäftigen.

Wirkung

Die Kampagne #nieweiderkippenschnippen (#nwks) versucht die emotionale Seite beim Kippenschnippen anzusprechen. Auch  einige umweltbewusst lebende Menschen schnippen Kippen regelmäßig unbewusst in die Umwelt. Gründe sind nicht nur fehlende Entsorgungsmöglichkeiten, sondern vor allem, dass die Handlung unbewusst erfolgt. Ziel der Maßnahme ist es daher, im ersten Schritt durch einen Abstimmungsascher, das Entsorgen der Kippe zu einer aktiven reflektierten Handlung zu machen. Erst wenn die richtige Handlung mehrfach weiderholt wurde, kann sie zur Gewohnheit werden. Das Entsorgen der Kippen funktioniert wie eine Meinungsumfrage, bei der zwischen zwei ansprechenden Wahlmöglichkeiten entschieden werden kann.

Aufwand

Ein Abstimmungsascher kann bei handwerklichem Geschick selber gebaut werden (Brandschutz beachten). Ausserdem gibt es Anbieter, die fertige Abstimmungsascher vertreiben. Recherche nach ballotbin, kippster oder tobacycle durchführen. Geeigneten „Brennpunkt“ im Ort finden. Sobald der Ascher voll ist, Kippen richtig über den Restmüll entsorgen oder zum Recycling schicken. Die Entsorgung muss zuverlässig gesichert sein!

Kosten

Abstimmungsascher gibt es bei den Firmen Ballotbin, Kippster oder Tobacycle zu kaufen. Sie kosten je nach Ausführung ob als Wandmontage oder mit Fuß ab 370€ zzgl. Mehrwertsteuer aufwärts. Bei der Firma tobacycle können die Kippen auch zum Recycling abgegeben werden.

Kooperationspartner

RENN.nord hat gemeinsam mit KünstlerInnen die Kampagne #niewiederkippenschnippen entwickelt.

Unterstützung

www.kippster.de, www.tobacycle.com, www.ballotbin.de


Umsetzungen in folgenden Regionen